Baal“ von Bertolt Brecht -Gastspiel- Thomas und Arthur Thieme

 

Di., 15.09.2020 | 18:30 Uhr | Vogtlandhalle | 15/12 Euro

 

 

 

 

 

 

Thomas Thieme spielt Brechts Baal. In dessen Zentrum steht der egomanische Künstler, der auf Kosten der Gesellschaft lebt – hemmungslos, gierig, (selbst-)zerstörerisch. „Das Stück“, schrieb der erwachsene Brecht, „hat keine Weisheit“. Das stimmt wohl, aber was es hat, das ist: Kraft. Die Phantasmagorie eines Kerles, der keine Grenzen kennt: Nur Flaschen, die er leert, nur Weiber, die er füllt. Von der Bühne in den Saal und zurück wird gerufen: „Glotzt nicht so romantisch!“

 

Thomas Thieme, gehört zu den prägnantesten Film- und Theaterschauspielern Deutschlands. Er war unter anderem am Berliner Ensemble, der Schaubühne Berlin, dem Burgtheater Wien sowie dem Münchner Kammerspielen engagiert. Einem breiterem Publikum wurde er durch die Kinofilme „Der Untergang“, „Das Leben der Anderen“ und „Der Baader Meinhof Komplex“ bekannt.

 

Arthur Thieme, Musiker und Komponist, hat für das Weimarer Nationaltheater gearbeitet und war musikalischer Leiter für Produktionen des Augsburger Brechtfestivals sowie der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Seit 2013 steht er auch mit seinem Vater Thomas Thieme auf der Bühne.