2017 - XXVI. Greizer Theaterherbst 

Raus mit der Sprache 

In diesem Jahr dreht sich alles um Kommunikation, die sich durch neue Medien in den letzten Jahren sehr geändert hat. Martin Heesch, künstlerischer Leiter, geht es um das miteinander reden und zuhören.

Die Eröffnungsinszenierung “Grei Zeit” geleitet von Sonja Keßner und Anton Pohle geht es um eine vielleicht nicht allzu fiktive Zukunft. Ein Computerprogramm namens Grei hat sich als Turmbau zu Babel entpuppt. Die Menschen werden von dem Programm gesteuert und sind nunmehr unfähig zu direktem und emotionalem Denken. Was passiert, wenn das Programm plötzlich abstürzt? Werden die Menschen wieder lernen miteinander umzugehen?

Die Kinderwerkstatt entwickelt nach dem Roman “Momo” von Michael Ende ein märchenhaftes abenteuerliches Theaterstück mit filmischen Elementen. Momo hat keine Familie mehr, trotzdem hat sie viele Freunde. Denn Momo kann unglaublich gut zuhören. Eines Tages tauchen graue Herren in Greiz auf, um den Menschen ihre Zeit zu stehlen. Die Kinder nehmen die Zügel in die Hand. Werden sie es schaffen, die Zeit-Diebe zu besiegen?

An einem für Theaterstücke ungewöhnlichen Ort, im Amtsgericht Greiz, findet eine szenische Lesung “Terror” von Ferdinand von Schirach statt. Die Gäste der Lesung werden die Richter sein und müssen die Frage beantworten: Was ist die Würde jedes einzelnen Menschen wert im Angesicht des Terrors?

Georg Peetz leitet die Schauspielwerkstatt und bringt mit nur drei Mitspielern “Verwandlung” frei nach Franz Kafka auf die Bühne. Das Stück war ein riesen Erfolg und hatte auch noch einige Folgeauftritte.

Zum ersten Mal gibt es eine Poetry-Slam Werkstatt (Luise Frenzel), kombiniert mit einer Graffiti-Werkstatt (Heiko und Christian Rank). Nach einer gemeinsamen Themenfindung wird die Wand des Parkhauses in der Lehmgrube besprüht. 

Künstlerische Leitung:

Martin Heesch, Berlin 

Die Werkstätten

Fesselnde Worte - poutava slova
deutsch-tschechisches Projekt mit Jugendlichen

Schattentheaterworkshop
Leitung: teatr figur, Krakau (PL)

Werkstatt Poetry-Slam/ Graffiti
Leitung:Luise Frentzel,Dortgmund/ Heiko und Christian Rank, Greiz

Eröffnungsinszenierung "Grei Zeit"
Leitung: Anton Pohle und Sonja Keßner, Berlin

Schauspielwerkstatt "Verwandlung"
Leitung: Georg Peetz, Falkensee

Ganzjahreswerkstatt
Leitung: Martin Heesch

Kinderwerkstatt "Momo und die Zuhörer von Greiz"
Leitung: Anna Katharina Winkler

Bewegungstheater "Ohne Worte und doch gesagt"
Leitung: Gabriele Bocek

Die Gastspiele

"Der Kuaför aus der Keupstraße"
ein Dokumentarfilm von Andreas Maus

"Terror" - szenische Lesung
Eigenproduktion

"Kaspar"
Barletti/Waas, Berlin

"Billy Fog"
teatr figur, Krakau(PL)

"Kinbom&Keßner"
Konzert

"off the record - Mauer des Schweigens"
Christiane Mudra, München

"huljet huljet"
teatr figur, Krakau (PL)

"Frühling, Sommer, Herbst und Günther"
Marko Tschirpke

"Fraktur"
Tanzperformance mit Kwiatowski/ Grafenhorst/ Schliemann

"zug der namenlosen"
AktionsTheaterKassel

"Schwitters Projekt - mit Klappstühlen"
AktionsTheaterKassel

GreizNacht mit Roody Poo, Schleiz