2008 - XVII. Greizer Theaterherbst 

Ring frei! 

Der neue künstlerische Leiter Stefan Neugebauer wählt ein ungewöhnliches Thema für ein Theaterfestival. Er sagt dazu: ”Gute Theaterstücke leben von dem Konflikt, dem der Protagonist sich stellen muss (......). Was wäre Faust ohne Mephisto? Was wäre Othello ohne Jago? Und was wäre Mohammed Ali ohne George Foreman?”

Ein Boxring bildet die Kulisse für das Eröffnungsspektakel der etwas anderen Art. Im Ring präsentieren sich die verschiedenen Veranstaltungen der kommenden Woche auf unterhaltsame Art.

Auf der Bühne im oberen Schloss hat die Schauspielwerkstatt “Nibelungen, Deutschland “ unter Leitung von Ulrich Schwarz Premiere. Die OTZ schrieb dazu “Das Ensemble begeisterte (…) die Zuschauer mit einer Mischung aus Slapstick, Humor, parodistischen Elementen und ernsthaften Augenblicken.”

Es gibt auch wieder ein Musical unter Regie von Sandra von Holn “Castingshow”. Es werden aktuelle Fernseh- und Theaterklischees aufgenommen und es entsteht eine unterhaltsame Inszenierung nicht nur für Musicalfreunde.

Der Künstlerische Leiter Stefan Neugebauer hat auch ein Gastspiel aus Berlin mitgebracht. Einer der Schauspieler lernte da das erste Mal Greiz und den Theaterherbst kennen und ist ihm bis heute treu geblieben.  

Künstlerische Leitung:

Stefan Neugebauer, Berlin

Die Werkstätten

Großes Eröffnungs-Spektakel "Ring frei!"

Mobile Kinderwerkstatt "Die Herren der Ringe!"
Leitung: Tilo Nöbel

Gestaltungswerkstatt "Labyrinthische Welten"
Leitung: Albrecht Fersch

Kinderwerkstatt "Ganz schön mutig!"
Leitung: Heike Ulbrich

Schauspielwerkstatt "Das Kaffeehaus" von R. W. Fassbinder
Leitung: Anette Kuß

Schauspielwerkstatt "Nibelungen, Deutschland"
Leitung: Ulrich Schwarz

Musicalwerkstatt "Castingshow"
Leitung: Sandra von Holn

Tanztheater- und Percussionwerkstatt "Rund um den Ring!"
Leitung: Gabriele Bocek / Matthias Schöppe

Jugendwerkstatt "Das Leben geht weiter!"
nach "Kasimir und Karoline" von Ödon von Horvath
Leitung: Claudia Göbel

Die Gastspiele

"Die Kreuzritter" Theater AGORA, Belgien
Regie: Marcel Cremer

"Arien - Von Mozart bis Gershwin"
Sopran: Einat Ziv,
Klavier: Jarkko Riihimäki

"Das wundervolle Zwischending"
von Martin Heckmanns clubtheater-berlin

"Keine halben Sachen. Die Memoiren eines deutschen Querkopfs."
Peter Sodann und das Calliope-Duo

"Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht
Theater der Jungen Welt, Leipzig

"Max und Moritz" von Wilhelm Busch
Theater der Jugend Paderborn
Regie: Franz-Josef Witting

"faust in the box" von J. W. von Goethe
Bridge Markland, Berlin

"Indien" von Josef Hader & Alfred Dorfer
Studiobühne Essen

"Mohammed Ali: Ich bin der Größte"
Lesung/ Film mit dem Boxexperten Wolfgang Behrens