2006 - XV. Greizer Theaterherbst 

Sein oder nicht

Ulrich Schwarz übernimmt wieder als künstlerischer Leiter und will Shakespeare entstauben.

Zum ersten Mal wird das Eröffnungsspektakel aus eigener Kraft auf die Beine gestellt, die Regie übernimmt U. Schwarz. Es ist eine Zusammenarbeit von verschiedenen Werkstätten und externen Gruppen. Stelzenläufer, Gestaltungswerkstatt, Bewegungswerkstatt, Ten-Sing-Chor, Kinderballett Greiz, G.Reiztheater und Jazzwerk bringen einen Kampf der Elemente auf die Bühne, die bei den Zuschauern für einen Gedanken- und Sinnesrausch sorgt.

Die Jugendwerkstatt spielt “Der Kaufmann von Venedig”. Sommerferien und Langeweile, da entdecken Teenies eine alte Halle und beschließen den Kaufmann aufzurollen. Sie haben ihre Herausforderung gefunden. Eine Komödie voller Irrungen und Wirrungen. Was ist aber, wenn sich die Figuren nicht in eine Schublade stecken lassen. (aus dem PH)

Romeo und Julia gibt es in diesem Jahr gleich zweimal, einmal als Schauspielwerkstatt und einmal als Musicalwerkstatt. Die Schauspielwerkstatt wurde geleitet von Hannes Hameter. Im Programmheft steht dazu “…Romeo & Julia heute? Eine Komödie? Eine Tragödie? Eine Soap-Opera!”.

Sandra von Holn leitet die Musicalwerkstatt, die im Programmheft angekündigt wurde: “Romeo und Julia oder 2 Hochzeiten und mehr Todesfälle. Die Amme frisst, der Pater säuft und der Balkon war auch schon mal stabiler!” 

Künstlerische Leitung:

Ulrich Schwarz, Dresden

Die Werkstätten

Großes Elementarspektakel "ALLerEI"
Leitung: Ulrich Schwarz, Dresden

Kinderwerkstatt "Ein Sommernachtsstreit"
Leitung:Gabriele Bocek, Zwickau

Jugendwerkstatt "Der Kaufmann von Venedig"
Leitung: Katrin Heinke, Erfurt

Schauspielwerkstatt "Romeo und Julia"
Leitung: Hannes Hametner, Berlin

Schauspielwerkstatt "Othello"
Leitung: Werner Brunngräber, Erfurt

Musicalwerkstatt "Romeo und Julia"
Leitung: Sandra von Holn, Leipzig

Bewegungswerkstatt "Planetarium"
Leitung: Katarina Torwesten, Hildesheim

Werkstatt Stelzen
Leitung: Marco Fischer, Glauchau

Werkstatt Gestaltung
Leitung: Marlit Mosler, Dresden

Werkstatt Fotografie
Leitung: Christoph Beer, Wünschendorf

Die Gastspiele

"Maß für Maß" nach Shakespeare
Theatergruppe Spielbrett, Dresden

"In Kaspers Küche ist der Teufel los"
Kindertheater Cornelia Fritzsche, Dresden
Idee/ Regie: Irene Voß

"LTT24"
Leipziger Tanztheater
Choreografie/Regie: Canan Erek

"Lady Macbeths innerer Zirkus" Von Vera Nolte/ Susanne Plassmann
Susanne Plassmann, bremer shakespeare company

"Schiller - ich steig aus!" Jugendprojekt
Theater Junge Generation, Dresden
Regie: Simone Neubauer

"Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)" von Daniel Singer/ Jess Winfield
theater-spiel-laden, Rudolstadt
Regie: Peter Rauch

"Timon von Athen"
Shakespeare und Partner, Bremen
Regie: Vera Sturm

"Macbeth"
Bernd Lafrenz, Freiburg i. B.
Text, Idee, Regie, Spiel: Bernd Lafrenz

"Titus + Chronik"
Komödianten Company Dresden
Regie: Renat Safiullin

"Der weiße Hammer - ein schwarzes Stück"
Regie: Hans-Jochen Menzel
Das Weite Theater, Berlin