2003 - XII. Greizer Theaterherbst

Grimmige Zeiten 

Neuer künstlerischer Leiter wird Ulrich Schwarz. Im Programmheft setz Ulrich Schwarz ein Zitat von Jewgeni Schwarz vor sein Vorwort: “Wer ein Märchen erzählt, will nicht verschlüsseln, er will aus vollen Herzen sagen, was er denkt.”

Das Festival beginnt mit großem Straßentheater der Gruppe Theater des achten Tages aus Poznań, Polen. Gezeigt wird “Arche”, in die fröhliche Feier einer polnischen Hochzeit fallen Barbaren ein. Die Hochzeitgesellschaft findet Zuflucht auf der Arche.

Unter den 13 Werkstätten ist das erste Mal eine Musicalwerkstatt unter Leitung von Sandra von Holn. Es geht um zwei Brüder die getrennt aufwachsen, einer in reichen und einer in armen Verhältnissen. Sie werden Freunde bis sie sich in dasselbe Mädchen verlieben. Eifersucht bricht aus, und es geht einem blutigen Finale entgegen. (Programmheft) 

Künstlerische Leitung:

Ulrich Schwarz, Dresden

Die Werkstätten

Kinderwerkstatt "Die Unsichtbare Prinzessin"
Leitung: Gabriele Bocek

Schauspiel-Werkstatt "Jagdzeit"
Leitung: Ulrich Schwarz

Schauspielwerkstatt "Sterntaler"
nach Franz Xaver Kroetz
Leitung: Anne Bergel

Musicalwerkstatt "Zwei Brüder"
nach Willy Russell
Leitung: Sandra von Holn

Gestaltungswerkstatt "Dreimal darfst du wünschen"
Leitung: Martina von Holn

Extra-Werkstatt "Das letzte Band" nach Samuel Beckett
Regie: Thomas Jäkel

Schauspielwerkstatt "Das blaue Licht" nach Franz Fühmann
Leitung: Matthias Friedrich

Pantomimewerkstatt "Hansim Glück" nach Gebrüder Grimm
Leitung: Andreas Kühnel

Tanztheater-Werkstatt "Erscheinen und Entschwinden"
Leitung: Kerstin Dietze

Die Gastspiele

"Die Arche" Grosses Strassentheater
Teatr Osmego Dnia, Poznan, Polen
Regie: Ensemble

"König Ubu" von Alfred Jarry
Komödianten Company Dresden
Leitung: Renat Safiullin

"Der Monitormann"
Mimenspektakel
Fast Fool Theatre, Berlin

"Das Feuerzeug" von Christoph Werner nach H.C.Andersen
Kleine Bühne Naumburg
Regie: Paulchen Günther

"Die Jungs von nebenan" von Tom Griffin
Theater Die Schotte, Erfurt
Regie: Karl-Heinz Krause

"Die Frau im Sand" nach Kobo Abe
Theater Gut & Edel, Lörrach
Regie: Vaclav Spirit

"ONCE" Ein Märchen von Liebe, Tränen und gebrochenen Herzen
TanzTheater Derevo, Dresden/St.Petersburg

"Der kleine rote Prinz" von Marcel Cremer
AGORA-Theater, St.Vith, Belgien
Regie: Marcel Cremer