1993 - II. Greizer Theaterherbst

Aufgeholt

Das Saatkorn Theaterherbst hat erste Wurzeln geschlagen und weckt Neugier bei den Greizern. Gab es beim I. Theaterherbst nur 3 Eigenproduktionen ,so gibt es beim II. schon 8 Werkstätten. Natürlich gab es auch wie immer Gastspiele, denn das macht den Theaterherbst aus,eine Mischung aus Eigenproduktionen und Werkstätten unter professioneller Anleitung.

Einer der Höhepunkte war wohl „Acheron“, ein Stück des Greizers Jörg Frank Seemann unter Leitung von Harald Siebler.
Ein Stück ist besonderes aufgefallen, ein Gastspiel „Mai, der Erste“ Die kurze Inhaltsbeschreibung: Walter Mai, ein Theaterpförtner, nutzt die Zeit, in der viele Theater geschlossen werden, um aus „seinem“ Theater einen Vergnügungspark zu machen.
Das Stück „Robinson“ ist eine deutsch-slowakische Schauspielwerkstatt mit dem Theater LUDUS aus Bratislava.

Wer noch mehr wissen will, der kann das im Theaterherbstbuch, erschienen zum XX. Theaterherbst,
nachlesen. Im Büro sind noch einige Exemplare für 10,00 € zu erwerben.

Die Werkstätten

Schauspiel- Maskenwerkstatt Klangbilder und Masken
Inszenierung: Helmut Colditz, Dieter Drechsler
Regie: Stephan Singer

Schauspielwerkstatt "Der harte Glanz"
Inszenierung: Klaus Möller, Dietmute Zlomke, Ulrike Weiss

Schauspielwerkstatt "Woyzeck"
Inszenierung: Ulrich Milde

Schauspielwerkstatt "Acheron" von Jörg Frank Seemann
Inszenierung: Harald Siebler

Die Gastspiele

"Robinson" von Peter Kuba
Theater Ludus, Bratislava

"Tanzmarathon - Dancing Thriller"
Film-Premiere
von Juraj Takác

"Rattenjagd" von Peter Turini
Theater Die Schotte, Erfurt