XXVI. Greizer Theaterherbst 2017


Werkstätten des XXVI. Greizer Theaterherbst

Werkstatt-Eröffnungsinszenierung
Wegen kurzfristiger Absage aus  familiären Gründen muss eine neue Leitung für diese Werkstatt gesucht werden. Wir hoffen, schnell jemanden zu finden und informieren euch schnellstmöglich.

Ohne Worte und doch gesagt – Werkstatt Bewegungstheater für alle ab 16 Jahren
Was bleibt uns Menschen heute noch, wenn wir keine Sprache mehr zur Verfügung haben – weder in akustischer noch in schriftbildlicher Form? Kein Smartphonen, kein Twittern, kein Whatsupen – nichts geht mehr. Was nun? SPRACHE ist AUS? Wir suchen nach den körperlichen Ideen und Ausdrucksmöglichkeiten des „Sprechens“, arbeiten an der Erweiterung unseres eigenen Bewegungsrepertoires und entwickeln schließlich eine Performance.
Leitung: Gabriele Bocek, Zwickau | Beginn: 07. August 2017

Raus mit der Sprache, rein mit den Gedanken! Poetry Slam- und Graffiti-Werkstatt für alle von 14 bis 150 Jahren
Poetry Slam spielt mit der Sprache. Von Lyrik bis Prosa, von Rap bis Comedy, von Tiefgang bis Komik darf und soll alles auf die Bühne, was aufgeschrieben werden kann. Wir entwickeln Ideen, schleifen neue und alte Texte auf Bühnentauglichkeit und widmen uns ausgiebig der Performance. Am Ende steht ein echter Slam vor Publikum.
Graffiti – nach Themenfindung mit den Slam-Poeten wird eine Hauswand in Greiz besprüht, die als Bühnenbild für den Poetry Slam dient.
Leitung Graffiti: Heiko und Christian Rank, Greiz Leitung Poetry: Luise Frentzel, Dortmund | Beginn: 24. August2017

Verwandlung – Schauspielwerkstatt ab 16 Jahren
In Franz Kafkas bekanntester Erzählung wacht Gregor Samsa eines Morgens auf, verwandelt – als Käfer. Was als Albtraum beginnt, wird noch schlimmer. Während Gregor, nutzlos geworden für die Gesellschaft, langsam Gefallen an seinem neuen Dasein findet, wird er für seine Familie zum Fremdkörper. In dem poetischen Text hält Gregor mit seiner Andersartigkeit der Welt den Spiegel vor – ein stummer Protestschrei und eine stille Revolte gegen die Unmenschlichkeit. Leitung: Georg Peetz, Falkensee | Beginn: 20. Juli 2017

Kabel, Kulissen & Kostüme – Schnuppern und Assistieren für alle von acht bis 151 Jahren
Für alle, die beim Theaterherbst mitmachen wollen, ohne auf der Bühne zu stehen, gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit, sich im Bereich Technik und Ausstattung auszuprobieren. Je nach Erfahrung, Interesse und zeitlicher Möglichkeit werde ich die Teilnehmer nach Bedarf und Absprache als Assistenten in meine Arbeit für die anderen Werkstätten einbinden. Einfach mal reinschnuppern... Und wenn’s gefällt, hängen bleiben. Leitung: Julia Kopa, Berlin | Beginn: ab 31. Juli 2017

Momo und Die Zuhörer von Greiz Schauspielwerkstatt für Kinder von sechs bis zwölf Jahren
Aus Michael Endes Roman „Momo“ entwickeln wir ein märchenhaft abenteuerliches Theaterstück mit filmischen Elementen, das von Einsamkeit und Freundschaften erzählt. Momo hat keine Familie mehr, trotzdem hat sie viele Freunde. Denn Momo kann unglaublich gut zuhören. Eines Tages tauchen graue Herren in Greiz auf, um den Menschen ihre Zeit zu rauben. Doch die Kinder nehmen die Zügel in die Hand. Werden die Greizer Kinder es schaffen, die Zeit-Diebe zu besiegen?
Leitung: Anna Katharina Winkler, Berlin | Beginn: 17. Juli 2017

Anmeldungen zu den Werkstätten jederzeit im Theaterherbstbüro bei Dana Adler-Blumenstein unter Telefon 036 61.67 10 50 oder greizer@theaterherbst.de | Mehr Informationen auch auf facebook. 

Ganzjahreswerkstatt "Improvers" 2016