Herzlich willkommen!

auf der Internetseite des Greizer Theaterherbst e. V. Allgemeine Informationen zur Geschichte des Vereins finden Sie hier.



XXVI. Greizer Theaterherbst – „RAUS MIT DER SPRACHE“

WERKSTATTVORSTELLUNG

24. Juni 2017 | 16 Uhr | Vogtlandhalle, Studiobühne mehr...

19 Uhr Premiere der Ganzjahres-Schauspielwerkstatt „Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen!“ Leitung: Martin Heesch, Berlin | Eintritt 7,–/5,– € 


XXVI. Greizer Theaterherbst – „RAUS MIT DER SPRACHE“

Fesselnde Worte – Poutava slova“ 

Ein deutsch-tschechisches Theatercamp für Jugendliche (10-16 Jahre) aus Greiz und Ostrov 21.-30.07.2017

Der Greizer Theaterherbst 2017 steht unter dem Motto RAUS MIT DER SPRACHE, das heißt, alles dreht sich um das Thema Kommunikation. Da ist es naheliegend, endlich einmal eine gemeinsame Theaterwerkstatt für Jugendliche im Alter von zehn bis 16 Jahren aus Greiz und der nahen Grenzregion zu organisieren. Jugendliche, die sich nicht leicht mit Hilfe von Sprache verständigen können, obwohl sie sich geografisch sehr nah sind, vermutlich sehr ähnliche Leben führen, ähnliche Sorgen haben und wohl auch Spaß an ähnlichen Sachen. Konkret werden die zwölf Jugendlichen drei Tage in Ostrov bei Karlovy Vary und sieben Tage in Greiz, täglich jeweils fünf Stunden, unter der Leitung von Heda Bayer (Schauspielerin und Theaterpädagogin) und Kati Linek (Klangkünstlerin und Komponistin) an einer Performance arbeiten. Beide Leiterinnen sprechen fließend tschechisch und deutsch. Zum einem werden zum Beispiel Redensarten wie „Seine Worte haben mich gefesselt“ und „Was wir jetzt versprechen, ist verbindlich“ oder „ jeho slova se zarezavala do usi“ und „pletl pate pres devate“ mittels Materialien wie Seilen oder Schläuchen visualisiert – bildhafte Handlungen, Aktionen und Szenen entstehen. Zum anderen werden in beiden Städten Tonaufnahmen von Alltagsgeräuschen gemacht (Wie klingt Greiz? Wie Karlovy vary?), aus denen die Jugendlichen unter Anleitung von Kati Linek den „soundtrack“ für die Performance am 30. Juli 2017 in Greiz entwickeln. Darüber hinaus wird es genug Zeit für gemeinsame Freizeitaktivitäten geben.

Es können sechs Jugendliche aus Greiz teilnehmen.

Interessenten melden sich bitte baldmöglichst im Theaterherbstbüro bei Dana Adler-Blumenstein (03661-671050 oder greizer@theaterherbst.de) an. Bei Fragen wendet euch an sie oder an mich (0176-20331302 oder martinoheesch@gmail.com).


Termine 2017

Greizer JazzWerk #18 vom 18. bis 21. Mai 2017

XXVI. Greizer Theaterherbst vom 15. bis 23. September 2017


Greizer Theaterherbst hat den Kulturriesen nicht gewonnen, ist aber trotzdem stolz

XXV. Greizer Theaterherbst 2016 / Clowntheater "Es ist einmal..."

Der Greizer Theaterherbst hat den Kulturriesen nicht gewonnen. Bei der Verleihung am Donnerstagabend ging der Preis an das Kulturkollektiv Goetheschule aus Lauscha.

OTZ vom 3. Dezember 2016


XXV. Greizer Theaterherbst
Rückblick
Bildergalerie



Adam und Eva auf DVD

Der im Rahmen des XXIII. Theaterherbstfestivals 2014 von der Medienwerkstatt gedrehte Film "Adam und Eva" ist in der Vogtlandhalle Greiz und in der Tourist-Information Greiz zum Preis von 10 € erhältlich. mehr...



Theaterherbst-Erinnerungen in Buchform

Es sind 202 Seiten voller Erinnerungen, Erlebnisse und bleibender Eindrücke. „Das Theaterherbst-Buch“ beschreibt die 20-jährige Entwicklung eines in seiner Art bundesweit einzigartigen Festivals – und zugleich ein Stück Kulturgeschichte der Stadt Greiz und ihrer Region. Über sieben Monate recherchierte die Werkstatt „Publikation“ des XX. Greizer Theaterherbstes die Festivalgeschichte und schrieb sie nieder.

 

Das Theaterherbst-Buch“, 202 Seiten, 10 €, ISBN 978-3-9814378-2-9, erhältlich in den Greizer Buchhandlungen „Bücherwurm“ und Jäkel sowie der Touristinformation Greiz oder bestellbar im Büro des Greizer Theaterherbstes, 03661/671050, E-Mail: greizer@theaterherbst.de


THÜRINGER KULTURPREIS 2010

Der Greizer Theaterherbst erhält den Thüringer Kulturpreis. Weitere Informationen finden Sie in unserem Pressespiegel und in der Bildergalerie.