JazzWerk



Das Greizer JazzWerk ist die Manufaktur des guten Tons beim Theaterherbst. Jährlich im Mai gehören mehrere Tage dem internationalen Musikfestival. Ein Augenmerk liegt auf dem Bereich des zeitgenössischen Jazz, aber auch andere Musikgenres werden integriert. Zu Gast sind renommierte Bands und Solisten gleichermaßen wie Newcomer. Eine ideelle Anbindung an das Theaterherbstfestival wird angestrebt.
Zentraler Punkt des Festivals sind die am Abschlussabend vorgestellten Ergebnisse der zwei musikalischen Werkstätten, dem JazzWerk Orchester und dem Percussion Project, welche getrennt oder in einer Fusion musizieren.


JazzWerk Orchester

Das JazzWerk Orchester präsentiert sich als Werkstattband in größerem oder kleinerem Format. Willkommen sind Teilnehmer mit Instrumentenerfahrung aus den verschiedensten Bereichen der Musik. Unter Anleitung eines anerkannten Musikers erarbeiten sie über mehrere Wochen ein Programm, welches sich einem bestimmten musikalischem Thema oder einer Idee annimmt. Zum Abschlussabend des JazzWerks wird dieses dem Publikum vorgestellt.


Percussion Project

Das Percussion Project ist die schlagende Abteilung des Greizer JazzWerks. In der von einem Musiker geleiteten Werkstattband trommeln Anfänger ebenso wie erfahrene Percussionisten. Musiziert werden die Rhythmen der Welt auf allen Arten von Trommeln, oft aber auch mit verschiedensten Materialien wie Steinen und Holz oder diversen Haushaltsgegenständen. Die Grenzen zu anderen Musikstilen sind beim Percussion Project fließend. Eine Fusion mit dem Werkstattorchester wurde in den letzten Jahren favorisiert. Zum Abschlussabend wird das über mehrere Wochen erarbeitete Programm dem Publikum präsentiert.